• Filter

    Filtern nach

    Preis
    Farbe
    Schliff
    Reinheit
    Auswahl aufheben
4 Produkte
Alexandrit 6.78 ct Alexandrit 6.78 ct
Alexandrit 6.78 ct
Regulärer Preis €14.900,00 EUR
Alexandrit 3.50 ct Alexandrit 3.50 ct
Alexandrit 3.50 ct
Regulärer Preis €5.950,00 EUR
Alexandrit 3.29 ct Alexandrit 3.29 ct
Alexandrit 3.29 ct
Regulärer Preis €8.225,00 EUR
Alexandrit 1.06 ct Alexandrit 1.06 ct
Alexandrit 1.06 ct
Regulärer Preis €1.270,00 EUR

Ihre Vorteile mit IGNEOUS

6 Wochen Rückgaberecht

Innerhalb von 6 Wochen können Sie die erworbenen Edelsteine wieder zurückschicken. Wir werden keine Fragen stellen. Die Kosten für den Rückversand übernehmen in der Regel wir.*

Top Qualität zu guten Preisen

Bei IGNEOUS werden bevorzugt Edelsteine mit top Qualität angeboten. Dank niedriger Fixkosten können wir Ihnen diese zu vergleichsweise guten Preisen anbieten. Egal, ob Sie die Steine als Investment oder für Ihre Sammlung kaufen.

Echtheitszertifikat für jeden Stein

Edelsteine unter einem Wert von 1000 € werden Inhouse mit einem Edelsteinbericht auf ihre Echtheit garantiert. IGNEOUS Inhaber René Mayer ist als diplomierter Gemmologe berechtigt, selbst Gutachten auszustellen.

Als einer von wenigen Österreichern hat er die Ausbildung der FEEG – Federation for European Education in Gemmology abgeschlossen.

Alexandrit – Ein Stein, zwei Farben Der Alexandrit ist einer der seltensten und teuersten Edelsteine. Es handelt sich bei diesem Edelstein um eine Variante desChrysoberylls. Was ihn besonders macht, ist der Farbwechsel: Bei Tageslicht erscheint er blaugrün bis grün, bei Kerzenlicht hingegen ist er rot. Namensgeber Zar Alexander II Der Alexandrit wurde im Uralgebirge in Russland entdeckt. Er wurde nach dem Zar Alexander II benannt, der angeblich an dem Tag volljährig wurde, an welchem der Edelstein entdeckt wurde. Je nach Quelle wird das Jahr 1830 oder 1834 als Entdeckungsjahr genannt.

Da die Rot- und Grüntöne dieses Steins den militärischen Farben Russlands entsprachen, wurde er zum offiziellen Edelstein des Zarenreichs ernannt. Alexandrit: Seine Seltenheit hat ihren Preis Natürliche Alexandrit-Edelsteine sind mittlerweile seltener als Diamanten. Weist er zudem eine hohe Qualität auf, ist er für die Allgemeinheit praktisch unbezahlbar. Auch Steine von niedriger Qualität sind nur begrenzt verfügbar und entsprechend teuer. Synthetischer & simulierter Alexandrit Es gibt auch synthetischen Alexandrit, welcher im Labor gezüchtet wird. Es handelt sich dabei um einen teuren Prozess, weshalb selbst im Labor hergestellter Alexandrit teuer sein kann.

Im Gegensatz zum synthetischen Alexandrit ist der simulierte in Wirklichkeit ein Korund oder ein farbiger Kristall, der durch Chrom oder Vanadium gefärbt wird.

Verwendung George Frederick Kunz, Meistergemologe bei Tiffany & Co., war von diesem Edelstein angetan. Er stellte zwischen dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert eine Serie von Alexandritringen her.

Dank seiner Härte (8,5 auf der mohsschen Skala) eignet er sich ideal für jegliche Art von Schmuck. Besonders beliebt sind Ringe, damit auch der Träger bzw. die Trägerin den Farbwechsel beobachten kann.

Wer auf der Suche nach einem besonders wertvollen Geschenk für Juni geborene ist, sollte den Alexandrit in Erwägung ziehen: Laut Amercian Gem Society ist der zweifarbige Edelstein der Geburtsstein des Monats Juni.

Herkunft & Abbaustätten Dieser farbwechselnde Edelstein wurde in Smaragdminen in der Nähe des Tokowaja-Flusses im Uralgebirge entdeckt. Er wurde anfangs mit dem Smaragd verwechselt, bis man erkannte, dass sich seine Farben je nach Lichtquelle änderten.

Die ursprünglichen Abbaustätten im Ural sind mittlerweile so gut wie ausgeschöpft. Alexandrite in Edelsteinqualität findet man hauptsächlich in Sri Lanka, Brasilien, Indien und Tansania.

Eigenschaften Wie auch andere Chrysoberylle ist der Alexandrit mit einer Mohshärte von 8,5 ein sehr harter Edelstein. Nur der Korund (Saphir & Rubin) und der Diamant sind noch härter.

Häufigste Schliffe Man findet diesen zweifarbigen Edelstein mit ovalem oder rundem Brilliantschliff, mit Kissenschliff oder Smaragdschliff.